natmove

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

der Natascha Move GmbH, Bäderstrasse 17, 5400 Baden vom 01.07.2015

1.    Allgemeines

1.1.    Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB) sind auf sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und der Natascha Move GmbH (nachfolgend NatMove), unabhängig ob kauf- oder auftragsrechtlicher Natur, d.h. sowohl auf die Erbringung von Dienstleistungen sowie auch auf Verkäufe durch die NatMove, anwendbar. Die vorliegenden AGB bilden einen integrierenden Bestandteil eines jeden Vertrages zwischen der NatMove und dem Kunden bezüglich von der NatMove zu erbringende Dienstleistungen oder Verkaufsangebote von NatMove.

1.2.    Sollten irgendwelche Bestimmungen dieser AGB oder eines zwischen den Parteien abgeschlossenen Vertrages ganz oder teilweise ungültig oder in irgendeiner Weise nicht durchsetzbar sein, so berührt dies die Gültigkeit dieser AGB und des zwischen den Parteien abgeschlossenen Vertrages nicht. Statt der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung gilt eine solche Bestimmung als vereinbart, die dem wirtschaftlichen Zweck dieser AGB und des zwischen den Parteien abgeschlossenen Vertrages Weise am nächsten kommt. Dasselbe gilt für die Ergänzung etwaiger Vertragslücken dieser AGB und des zwischen den Parteien abgeschlossenen Vertrages.

1.3.    Für Kinder finden während der Schulferien gemäss Ferienplan des Bezirks Baden keine Lektionen statt. Für die übrigen Kurse werden die Ferien durch die jeweiligen Trainer separat angekündigt.

2.    Angaben in Prospekten, Inseraten, Katalogen und Onlineangebote

Ohne anderweitige ausdrückliche Vereinbarung sind Angaben in Prospekten, Inseraten, Katalogen und Onlineangebote der NatMove nicht verbindlich. Die in derartig publizierten Angeboten enthaltenen Angaben über die Art, den Umfang sowie sonstige Details über die angebotenen Leistungen der NatMove sind nur verbindlich, soweit sie ausdrücklich zugesichert sind.

3.    Kursorganisation

3.1.    Aus organisatorischen Gründen behalten wir uns vor, Klassen zeitlich zu verschieben oder zusammenzulegen. Fällt eine Kursleitung aus, kann die Schulleitung einen Kursleiterwechsel vornehmen oder eine Stellvertretung einsetzen.

3.2.    Um unsere Kurse unter optimalen Bedingungen durchführen zu können, legen wir für jedes Lernangebot eine minimale und eine maximale Teilnehmerzahl fest. Die Kursplätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben (unter Vorbehalt der rechtzeitigen Zahlung). Bei ungenügender Teilnehmerzahl wird der Kurs in der Regel nicht durchgeführt und das Kursgeld erlassen bzw. rückerstattet.

3.3.    Bei Unterbestand einer Klasse kann es in Einzelfällen vorkommen, dass wir den Kurs unter Vorbehalt des Einverständnisses der Kursteilnehmenden durchführen, jedoch das Kursgeld entsprechend erhöhen oder, wo es sinnvoll ist, die Anzahl der Lektionen reduzieren.

4.    Programm- und Preisänderung

Programm- und Preisänderungen bleiben vorbehalten.

5.    Lektionen / Anmeldung

5.1.    Die Lektionen können im Abonnement für 10 Lektionen gelöst werden. Ebenfalls erhältlich sind Jahresabonnement oder sog. Jahrespässe. Die Preise richten sich nach der jeweils gültigen Preis- und Gebührentabelle. Neuerungen und Änderungen werden vorbehalten.

5.2.    Die Anmeldung erfolgt entweder durch das Ausfüllen eines Anmeldeformulars auf dem Internet oder direkt bei NatMove vor Ort.

5.3.    Sowohl Ausbildungsgänge als auch Abonnemente und Pässe sind im Voraus zahlbar.

5.4.    Inkassomassnahmen können durch Drittpersonen durchgeführt werden.

6.    Abmeldungen

Nachdem Sie sich für einen Kurs angemeldet haben, erhalten Sie von uns einen Teilnehmer-Ausweis, der Ihnen gleichzeitig als Einzahlungsschein dient. Der dort aufgeführte Zahlungstermin ist verbindlich. Die Anmeldung verpflichtet Sie zur Zahlung des Kursgeldes. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung. Die Bezahlung erfolgt per Rechnung.

Eine Abmeldung aus einem Kurs ist mit administrativem Aufwand verbunden. Je nach Abmeldezeitpunkt können wir Ihnen das Kursgeld ganz oder teilweise erlassen. Bitte beachten Sie folgende Regelung:

In diesem Fall bedürfen wir von Ihnen einer schriftliche Kursabmeldung. Als Eingangsdatum gilt der Poststempel Ihres Schreibens. Der Erlass bzw. die Rückerstattung Ihres Kursgeldes ist wie folgt geregelt:

6.1.    Generelle Kurse 

Abmeldezeitpunkt

 Rücktrittsgebühr

Bis 45 Kalendertage vor Kursbeginn:

 CHF 100.- Bearbeitungsgebühr

Ab 44 bis 22 Kalendertage vor Kursbeginn:

10 % des Kursgeldes, jedoch max. CHF 500.-

Ab 21 bis 15 Kalendertage vor Kursbeginn:

30 % des Kursgeldes

Ab 14 bis 8 Kalendertage vor Kursbeginn:

50 % des Kursgeldes

Ab 7 Kalendertage bis einen Tag vor Kursbeginn:

80 % des Kursgeldes

Nach dem Kursstart:

Kein Erlass beziehungsweise keine Rückerstattung des Kursgeldes.

 

6.2.    Ausbildungskurse

Bei der Ausbildung zur Kindertanzpädagogin gelten für die Abmeldung folgende verschärfte Bestimmungen:

Abmeldezeitpunkt

 Rücktrittsgebühr

Bis 90 Kalendertage vor Kursbeginn:

 CHF 100.- Bearbeitungsgebühr

Ab 90 bis 60 Kalendertage vor Kursbeginn:

10 % des Kursgeldes, jedoch max. CHF 500.-

Ab 60 bis 45 Kalendertage vor Kursbeginn:

30 % des Kursgeldes

Ab 45 bis 30 Kalendertage vor Kursbeginn:

50 % des Kursgeldes

Ab 30 Kalendertage bis einen Tag vor Kursbeginn:

80 % des Kursgeldes

Nach dem Kursstart:

Kein Erlass beziehungsweise keine Rückerstattung des Kursgeldes.

 

6.3.    Sofern ein Teilnehmer aus medizinischen Gründen (Arztzeugnis erforderlich) nicht mehr am Kurs teilnehmen kann, muss das Kursgeld trotzdem bezahlt werden. Die NatMove GmbH bietet in solchen Fällen jedoch an, den Kurs bei der nächsten Durchführung nachzuholen. Ebenfalls besteht die Möglichkeit das Abonnement auf eine Ersatzperson zu übertragen. Bei den Ausbildungskursen ist dies nur gestattet, wenn diese Ersatzperson die Voraussetzungen für den Lehrgang mitbringt.

7.    Nicht besuchte Lektionen

Nicht besuchte Lektionen können unter Absprache nachgeholt werden. Jedoch werden sie grundsätzlich nie rückerstattet, sofern der Grund des Ausfalles beim Unterrichtsnehmer liegt. Individuelle Absprache bleibt vorbehalten.

8.    Kursausschluss

Die Schulleitung behält sich vor, ein oder mehrere Kursteilnehmende aus einem Kurs begründet auszuschliessen. In folgenden Fällen ist das ganze Kursgeld geschuldet, d.h. es erfolgt weder eine anteilsmässige Rückerstattung noch ein Erlass des Kursgeldes: Kursausschluss aufgrund Nichtbezahlung des Kursgeldes sowie in schwerwiegenden Fällen (Ehrverletzung, Belästigung, vorsätzliche Sachbeschädigung etc.).

9.    Geistiges Eigentum / Fotos, Video- und Tonbandaufzeichnungen

9.1.    Alle Rechte betreffend geistiges Eigentum der NatMove, insbesondere allfällige Urheberrechte mit allen damit zusammenhängenden Nutzungsrechten und Befugnissen, sowie Know-how etc., mit denen der Kunde im Rahmen der Vertragserfüllung in Berührung kommt, sei es durch persönliche Kenntnisnahme oder durch Überlassung von Unterlagen oder sonstigen Materialien, verbleiben uneingeschränkt bei der NatMove.

9.2.    Fotos und Video- und Tonaufzeichnungen in den Räumlichkeiten der NatMove bedürfen der vorherigen Zustimmung.

10.    Haus- und Benutzungsordnung

Der Kunde verpflichtet sich, die Haus- und Benutzungsordnung einzuhalten und den Anweisungen des Betriebspersonals Folge zu leisten.

11.    Haftung

11.1.     Die Benutzung der Anlagen und Einrichtungen der NatMove erfolgt auf eigenes Risiko. Für Schäden infolge eines Unfalls, einer Verletzung oder einer Krankheit ist jegliche Haftung der NatMove oder der jeweiligen Trainer ausgeschlossen. Der Abschluss einer Versicherung ist Sache des Kunden.

11.2.     NatMove haftet ebenfalls nicht für den Verlust von Effekten, Wertgegenständen, Geld, Kleider etc.

12.    Weitergabe von Daten

Der Kunde ist damit einverstanden, dass seine Daten zur Administration seines Vertragsverhältnisses an Dritte weitergegeben werden können.

13.    Änderungen der AGB

NatMove behält sich ausdrücklich das Recht vor, die AGB jederzeit abzuändern. Solche Änderungen werden dem Kunden in geeigneter Weise zur Kenntnis gebracht.

14.    Anwendbares Recht und Gerichtsstand

14.1.    Es gilt Schweizerisches Recht.

14.2.    Gerichtsstand ist Baden/AG.